https://www.youtube.com/watch?v=sO82WCA6ibU
Hast Du Dich schon mal gefragt….:

Wozu wärst Du fähig,

wenn Du wieder in Deiner Würde angekommen wärst?

Wir folgen dem Appell von Gerald Hüther, bieten Lösungen, laden Dich ein, unsere Inspirationen zu entdecken, damit Du neue Erfahrungen machen kannst – Erfahrungen der Würde!

Ergreift Dich vorfreudiges Kribbeln bei dem Gedanken daran,
wieder Subjekt und Gestalter
Deines Lebens und der Welt
zu werden?

Die folgenden drei Möglichkeiten
möchten Dir den Raum zu den Erfahrungen öffnen -
bist Du bereit?

Für Hörgeniesser

Ich träumte, ich hätte ein Gespräch mit meiner Seele über meine Würde…

Du steckst selbst noch in viel zu vielen Fragen des Lebens fest, die Dich daran hindern zu scheinen, Dich um Deine Würde zu kümmern?

Das dachte ich auch – bis zu meinem Interview mit meiner Seele…

Der berührende Podcast meines virtuellen Seelen-Interviews hier für Dich zum sofortigen kostenfreien „Hörgenuss“.

Es ist ein kleines Experiment gewesen – wenn es Dir gefällt, gibt’s künftig mehr davon…

Zum Hörgenuss

Für Lesehungrige

Willkommen in der Boutique für himmlische Seelengewänder

Was, wenn Deine Würde ein Gewand aus Lichtfäden wäre, das da ist, um Deine Seele zu schützen, zu nähren und Dich zu stärken?

Einer der Rohentwürfe eines Kapitels meines neuen „Würde-Buches“ bei amazon zum Download – oder gegen Email-Registrierung als pdf per Email

Zum Lesehäppchen

Für Mitgestalter

Ermutigen ohne zu missionieren, zu belehren oder zu bewerten – wie geht das??

Täglich nutzen Milliarden Menschen die sozialen Netzwerke! Wie wäre es, wenn wir dieses Potenzial gemeinsam nutzen und eine „Würde-Revolution“ starten?

Für ein kleines Taschengeld erfährst Du in einem Live-Webinar alles, was Du wissen musst, um andere Menschen für mehr Würde und jedes Deiner Anliegen zu inspirieren!

Bist Du mit dabei, wenn wir gemeinsam die Tore zu neuen Räumen der Möglichkeiten weit aufstoßen?

IN Kürze mehr
Wer ist die Autorin und Initiatorin dieser neuen Würde-Bewegung?

Angela D. Kosa

Angela D. Kosa

Darf’s ein bisschen Würde mehr sein?

Auch, wenn ich bereits wieder mein Seelengewand der Würde wieder gefunden habe, es ist noch nicht vollkommen und will täglich gepflegt und gewartet werden… .

Es hat mich Mut gekostet, den sicheren Hafen als Strategin und Designerin für „würdevolle Websites“ – vorübergehend – zu verlassen und mich in das Abenteuer „Würde-Scout“ zu stürzen.

Dennoch freue ich mich auf eine Zeit, gemeinsam mit anderen zu lernen und endlich die Welt würdevoller zu gestalten.

Das „Hand- und Hirnwerkszeug“ bringe ich aufgrund meiner unterschiedlichsten Erfahrungen und beruflichen Ausbildungen bzw. Tätigkeiten mit. Erste Pioniere setzen es im Business bereits seit ein paar Jahren mit großem Erfolg ein.

Ab Januar 2018 werden wir zu zweit im Team sein und noch weitere Wege in die Würde eröffnen…

Gerald Hüther empfiehlt, dass das eigene Anliegen so groß sein sollte, dass es einen selbst schon ein wenig beeindruckt und dass man auf dem Weg es zu erreichen, jede Menge Spaß hat (er nennt es „Kohärenz“… 😉 )

Was ist mein konkretes Anliegen?

Seit langem kannte ich meine „Aufgabe“:

Menschen zu neuen Erfahrungen durch einen bewussteren Umgang mit Sprache einzuladen Okay, am Anfang meines Weges klang das noch viel missionarischer. Und mit genau diesem Eifer machte ich ans Werk und fuhr mit Volldampf gegen die Wand.

Sprache wirkt aufs Denken und Handeln und zwischen den Menschen. Daher ist mein Anliegen, Sprache zum „Würdenträger“ zu machen.

Ich träume davon, dass es für die Dauer dieses Übergangs überall „Würde-Scouts“ gibt, die nicht bewerten, sondern den Raum für Möglichkeiten der Würde in Wort, Tat und Schrift öffnen:

  • In Unternehmen
  • In Geschäften
  • Im Internet
  • Auf Behörden
  • In Wohltätigkeitsvereinigungen
  • In Krankenhäusern
  • etc.
in Kürze mehr